Das Anschlussmodul Chrummwang Tunnel - RhB um 1913

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das Anschlussmodul Chrummwang Tunnel

Anlage & Modellbau > Anlagebau
Einer der nächsten Tunnel von der Tavanasabrücke her in Richtung Chur ist der Chrummwang Tunnel. Also machte ich diesen für den Anschluss an mein Eckmodul in der Anlage. Der Modulkasten wurde aus Sperrholz zusammen gebaut. An der Rückwand wurde das Tunnelloch zum Anschlussmodul passend mit der Dekupiersäge ausgeschnitten.
 Das Tunnelportal wurde aus Sperrholz gemacht auch wieder mit der Dekupiersäge ausgeschnitten.
Die Tunnelröhre bekommt innen auch eine Verschalung aus Heki dur Mauerplatten.
Dann wurde eine Gussform für den Gips gemacht.
Tunnelportal und eine Seitenwand haben den Gipsauftrag.
Die Schablone zum Gipsen der kleineren Seitenwand.
Nach diesem Foto wurden die Steine geritzt.


Das fertig geritzte Tunnelportal.
Nach dem Farbauftrag der Steine wurde die Landschaft darum mit Styrodurplatten gemacht.
Zum Schutz des Portals vor Beschädigung beim arbeiten, wird es gut mit Klebeband abgedeckt. 
Sind auch die Schienen abgedeckt, kann gut mit Gips über die Styrodurplatten die Landschftshaut gemacht werden. Über dem Tunnelportal  gab es noch Felsen aus Gipsabdrücken.
Zuerst wird da wo Grün aufgetragen wird, einen Auftrag mit brauner Dispersionsfarbe gemacht. Zur Begrünung nahm ich Woodlandflocken und schoss noch Grasflocken mit dem Grasmaster, dazwischen. Die Felsen wurden grau lasierend eingefärbt.
Das fertige Anschlussmodul mit gepflanzen Bäumen und Büschen, ist nun an das Modul Tavanasa angeschlossen und in die Anlage eingebaut.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü