H0m Rollmaterial in der Epoche um 1913 - RhB um 1913

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

H0m Rollmaterial in der Epoche um 1913

Dampfloks
Die Mallet Nr. 25 war die erste Dampflok der Rh.B. und wurde von Ferro-Suisse auf den Markt gebracht. Es folgten noch die G 4/5 wie die 107 und 108 später noch 101/104, die G 3/4 Heidi und die G 2 + 2/3 23/24, alles Modelle aus Messing.  Wagen kamen nur die 3 vom Museumszug, die passenden zu den Loks in der alten Epoche blieben aus. Später brachte auch Bemo die G 4/5 und mit ihrer Metall Kollektion 3 Mallet's und 2 G 3/4.
Wagenrollmaterial
In den 90zigern Jahren gab noch keine Wagen für die Epoche um 1913, so blieb mir nur eines nämlich selber welche herzustellen. Nach ersten Fehlschlägen ist der Wagenbau zu meiner grossen Leidenschaft geworden. Ohne die Bausätze von Swiss Rail, und die Wagenuntersätze von Bemo wäre ich nie zu einem Wagenpark gekommen und hätte die Idee, mit der alten RhB Epoche um 1913 vergessen können. Swiss-Rail bot da schon ca. 1994 Bausätze an. Doch leider musste der Inhaber Herr Schulze aus gesundheitlichen Gründen die Produktion einstellen.
Beschriftung
Eine grosse Herausforderung war für mich, das selbstgebaute Rollmaterial zu beschriften. 2001 liess ich die erste Beschriftung nach eigener PC Vorlage, als Anreibebogen bei Identico herstellen. Damit konnte ich auch meine Wagen beschriften, was sie gerade um einiges schöner machte. Später liess ich noch 3 weitere Bogen machen, mit einer dem Vorbild besseren endsprechender Schrift. Mit diesen war ich auch in der Lage, ein paar Wagen von Bemo für meine gewählte Epoche an zu passen. Im August 2017 machte ich wieder einen Bogen um Wagen neu beschriften zu können. Wichtig war die Beschriftung für den Teilbausatz F 2025 und K 5228 was vorher ein Messing Showmodell eines bekannten Herstellers war.
Eine grosse Hilfe zum Bau des Rollmaterials waren die beiden inzwischen vergriffenen Bücher über RhB Personen und Güterwagen von Finke/Schweers. Hier sind die einzelnen Wagennummern aufgeführt. Inzwischen gibt es dies auf DVD von Gian Brüngger und Wolfgang Finke mit viel mehr Bildern.
Bei mir fahren viele Personenwagen mit Fahrgästen. Die meisten Preiserlein bemalte ich selber. Diesen Aufwand lohnte sich wegen der Abwechslung der Figuren sowie im Preis. Auch sämtliche Wagen wurden mit Speichenräder ausgerüstet.
Als Kleinserienhersteller brachte MBA  Pirovino Personen und Güterwagen in meiner Epoche. Vor allem die alten Wagen mit den flachen Dächern.
Bemo kam mit dem Raststätter Zweiachser C 256- 268 als erstes Modell in der alten Epoche auf den Markt. Bis jetzt leider nur in der Epoche vor 1911 und in der späten Epoche, also nicht in meiner. Im September 2005 kam der A 8, AB 121. Im Mai. 2006 kamen die ersten Güterwagen der K1 als 4er-Set zum Sortiment. Später wurden noch 3 weitere Güterwagentypen in 4er-Sets ausgeliefert. Leider ist wegen geringer Nachfrage schon länger nichts mehr von der alten Epoche dazu gekommen. Zur meiner Überraschung ist im 2017 der alte C 207 in verschieden Varianten als Neuheit angekündigt worden.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü