Weinfasswagen Messmer - Modellbau in Spur 0

Modellbau in 0 und 0e
kesti.ch
Modellbau in 0 und 0e
kesti.ch
kesti.ch
Direkt zum Seiteninhalt

Weinfasswagen Messmer

Dieser Bausatz stammt von einer Bauaktionen bei den REA Reppischtaler Eisenbahn Amateuren. Der Bausatz wurde vorwiegend nach der Bauanleitung gebaut. Hier war alles dabei inklusive die Beschriftung.

Einige Bilder können angeklickt werden um sie grösser zu sehen.

Der Bausatz wurde vorwiegend nach der Bauanleitung gebaut. Als erstes wurden die Fassbänder an die Fässer gelötet. Dazu mussten sie nach dem Plan gebogen werden.

Nach dem die Bänder verzinnt waren konnte ich sie mit dem Wiederstandsgerät an die Fässer löten. An der Schraube konnte ich den Kontakt anklemmen.

Das Fahrgestell

Die Radlagerhalter wurden an die Träger gelötet und dann die 64 Löcher für die Nieten gebort. Die Radlagerhalter haben die Löcher schon geätzt, somit war das bohren einfach.

Dann wurden die Nieten eingelötet.

Dieser Rahmen lötet ich diesmal direkt auf der Chromstalplatte in dem ich einen rechten Winkel mit dem Eisenteil machte. Die Abstände mass ich alle mit der Schublehre. Mit der kann man gut das Messing anzeichnen. Da ich wie hier auf dem Bild die Längsträger und auch ganz leicht die Pufferbohle verzinnt hatte, konnte ich den Längsträger gut an drücken und mit der Kohle oben auf beide den Kontakt geben. Das geht ganz schnell und das Zinn hat gebunden.

Der fertige Rahmen.

Danach machte ich die Fasshalter. Das Ätzteil hatte mir durch die Biegung auf der Seite zum Rahmen einen zu grossen Abstand, so dass ich die Seitenteile neu machte.

So konnte ich sie gut an den Rahmen anpassen.

Hier wurden sie einmal provisorisch aufgestellt.

Nun konnte am Fahrgestell weiter gebaut werden. Hier wurden die Fangeisen angekötet.


Dann machte ich zuerst die Bremseinrichtung.

Der fertige Rahmen.

Nun konnten die Fasshalter fest gelötet werden.

Hier sind nun die 4 Fasshalterbänder, sowie der Schlauchkasten montiert.

Jetzt konnte ich den Laufsteg zusammen löten.

Die Leiter wird zusammen gelötet.

Der Steg und die Leiter, sowie die Zuganker der Seitenspannstreben sind montiert.

Das Bremserhaus ist nun auch zusammen gelötet und die Beschriftungstafeln sind montiert.


Das Blech davor gibt die Federpakete.

Ausschneiden der Federn aus dem geätzten Blech und übereinander legen um am Schluss en Federhalter zu montieren.

Damit die Fässer richtig aufliegen, um die Fassbänder und Querspanner besser montiert werden können, wurde am Anfang schon 2 Löcher in die Fässer und Stifte in die Fasshalter im Rahmen gemacht.

Der fertig gelötete Weinfass Wagen.

Die Bilder die ich von Herr Caldonazzi's fertigen Fasswagens gamacht hatte, haben mir beim zusammen setzten sehr geholfen. Mit Geduld und Ausdauer brachte ich diesen schönen Bausatz doch noch zusammen.

Nach dem Grundieren.

Der lackierte Wagen.

Die Gurten, Puffer und Radlager etc. wurden geschwärtzt.

Der fertig lackierte, montierte und patinierte Weinfasswagen.

Der Messmer Weinfasswagen im Einsatz auf dem Rollwagen der MEG.
Zurück zum Seiteninhalt