Weinfasswagen Serbatoi Vino - Modellbau in Spur 0

Modellbau in 0 und 0e
kesti.ch
Modellbau in 0 und 0e
kesti.ch
kesti.ch
Direkt zum Seiteninhalt

Weinfasswagen Serbatoi Vino

Auch diesen Bausatz bekam ich von Calmech. Walter lötete zu meinem Glück schon ein paar Sachen zusammen.
Als erstes wurden die Fassbänder gebogen. Dazu nahm ich eine Weinflasche. So konnte das Band schräg gebogen werden, damit es schön am Fass  aufliegt.
Diesmal habe ich den Fassspanner mitbekommen um die Bänder besser mit dem Widerstandslötgerät an zu löten.
Nun konnte einmal das Fass provisorisch auf das Fahrgestell gestellt werden.
Vorbereitung für die Bremsanlage, die mit viel zu verputzen der Gussteile ist.
Die montierte Bremse.
Die Bremse mit Hängeeisen sowie die Fasshalter sind angelötet.
Die Fassbänderhalter sind an den Rahmen gelötet und werden zusätzlich mit 2 Nieten gesichert. Die Spannbänder werden mit kleinen Muttern montiert.  Am besten mit einem Isolationsschlauchs eines Stromkabels der als Steckschlüssel gut geht.
Der Laufsteg ist zusammen gebaut.
Die Holzbrettchen sind zum Schutz der Radlagerhalter eingeglemmt. Somit lassen sich gut die Bauteile am Fahrgestell anlöten.
Die  Beschriftungsschilder sowie das Plattformgeländer sind an den Rahmen gelötet.
Der fertig gelötete und zusammengebaute Weinfass Wagen.
Die Bretter und der Laufsteg sind nur aufgesteckt.
Die Lackierung:
Diesmal sandstrahlte ich das Fahrgestell. Beim Fass verschwanden fast die Fassrillen, so dass ich damit aufhören musste.
Der Wagen ist hier lackiert. Es fehlen noch die Details. Diesmal nahm ich die wasserlösliche Grundierung von Modellbau Born. Die haftet wirklich gut.
Hier zeigt er sich leicht patiniert und ist schon einseitig mit den beigelegten Decals beschriftet.

Das Fahrgestell ist beschriftet und die Bodenbretter sind montiert.
Der fertig lackierte Wagen ist nun für den Einsatz bereit.
Zurück zum Seiteninhalt